Google Shopping

Agentur seomatik-slide-mobil
Agentur seo-slide

google

google shopping | google shopvertrieb | google direktvertrieb

Google Shopping ist quasi der Direktvertrieb von Produkten über den Google Marketingkanal. Vor allem für Online Shops sind hier hervorragende Möglichkeiten für deutliche Umsatzsteigerungen.

> ANGEBOT ANFORDERN

beste SEO Agentur  gute SEO Agentur

GOOGLE MACHT SHOPPING EINFACH:
Die Kaufintention des Kunden nutzen

Kunden mögen es einfach! Google Shopping macht den Einkaufsprozess für Ihre Kunden schnell und einfach. Es bietet dem Nutzer einen direkten Vergleich zwischen Produktalternativen, ohne dabei viel Zeit für die Suche zu investieren. Google Shopping bietet die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig online zu shoppen, ganz egal welches Endgerät sie dabei nutzen. Google Shopping funktioniert auf dem Laptop genauso wie auf einem Tablet oder unterwegs mit dem Smartphone. Online-Shoppen ist für den Kunden heutzutage ohnehin schon einfach. Google Shopping unterstützt dies weiter, indem es eine Möglichkeit bietet, bei der Käufer und Verkäufer schnell zusammenfinden. Mit Google Shopping wird Ihr Online-Shop schnell gefunden, profitiert von einer hohen Reichweite und leitet mehr Traffic auf Ihre Webseite. Google Shopping sollte deshalb zu jedem Online-Shop von heute dazugehören, damit Sie von Kunden gefunden werden.
Bei den Nutzern handelt es sich zudem nicht nur um gewöhnlich Internet-Nutzer, sondern um kaufinteressierte Personen. Denn Google Shopping wird dann genutzt, wenn ein echtes Kaufinteresse und eine damit verbundene Kaufabsicht vorliegen. Der Nutzer hat eine konkrete Vorstellung, welches Produkt er erwerben möchte und sucht bei Google Shopping nach den passenden Anbietern, die das Produkt in entsprechender Qualität und Preisniveau anbieten. Käufer schätzen die Funktion der Einfachheit von Google Shopping sehr. Der Vorteil für Sie ist, dass ein einfacher Kaufprozess dazu führt, dass Kunden gerne einkaufen, was sich dann wiederum in Ihren Umsatzzahlen widerspiegelt. Holen Sie Ihre Kunden direkt am Shoppinggate von Google Shopping ab und leiten Sie die Besucher weiter zu Ihrem Online-Shop.

GOOGLE SHOPPING

Was ist Google Shopping?

Google Shopping: Das erfolgreichste Vergleichsportal für den Online-Handel. Google Shopping startete unter dem Namen „Froogle“, wurde dann umbenannt zur „Google Produktsuche“ und ist mittlerweile unter der Bezeichnung „Google Shopping“ bekannt. Es ist selbst kein Online-Shop, auch wenn es vom Erscheinungsbild her den Anschein erweckt, denn Google Shopping ist ähnlich aufgebaut wie ein Online-Shop. Wer genauer hinsieht, erkennt aber den Unterschied, dass sich dahinter verschiedene Online-Anbieter verbergen. Die Betreiber von Online-Shops stellen die angezeigten Daten aus dem eigenen Shop für Google Shopping bereit. Diese Daten bestehen aus einer Produktbezeichnung, einem Produktfoto, einem Produktpreis und einem Anbieter und dessen Link zu seiner Webseite. Google Shopping veröffentlicht diese Anzeigen dann im Namen des Anbieters. Damit übernimmt Google also in gewisser Weise die Rolle eines Vermittlers zwischen Anbietern und Kunden und stellt die Plattform dazu bereit. Das Vorgehen dabei ist wie folgt: Bei einer Suche nach Produkten werden auf der Ergebnisseite von Google neben den organischen Treffern zum Suchbegriff noch weitere Produkte angezeigt, die mit den Suchbegriffen des Nutzers übereinstimmen und den Nutzer zu einem Kauf animieren sollen. Zudem gibt es bei Google die Kategorie Shopping, die als Vergleichsportal unterschiedliche Alternativen zur Suche anzeigt. Die Werbetreibenden bezahlen dann an Google eine Art Vermittlungsgebühr pro Klick dafür, dass sie im Vergleichsportal gelistet werden. Unternehmen können sich damit Sichtbarkeit und Reichweite erkaufen und damit ihren Umsatz steigern.

Agentur Group 13 (2)

WARUM

Warum ist Google Shopping so wichtig?

Google Shopping ist eines der wichtigsten Tools, wenn Sie einen erfolgreichen Online-Shop betreiben möchten. Andersrum gefragt: Was passiert, wenn Sie als Online-Shop nicht mit Google Shopping arbeiten? Sie werden im Online-Geschäft untergehen. Die Konkurrenz ist groß und potenzielle Kunden müssen Sie auch finden können. Dafür ist Google Shopping der beste Ausgangspunkt, denn die meisten Menschen gehen nicht direkt auf einen konkreten Online-Shop, wenn sie etwas online kaufen möchten, sondern nutzen die Suchmaschine Google, um Produkte, Eigenschaften und Preise miteinander zu vergleichen. Jeder erfolgreiche Online-Shop ist bei Google Shopping aktiv, deswegen sollten Sie es auch sein. Produkte lassen sich hier leichter vermarkten.

WARUM

Produktbilder wecken die Aufmerksamkeit der Kunden, bieten eine schnelle Kommunikation und erreichen so den Kunden schneller. Oft entscheidet der erste Eindruck. Mit spannenden Bildern und aussagekräftigen Produktbeschreibungen haben Sie den Kunden auf Ihrer Seite. Für den Kunden ergibt sich der Vorteil, dass die Online-Suche mit Google Shopping in der Regel viel schneller und einfacher abläuft als eine gewöhnliche Online-Recherche. Somit ergibt sich eine Win-win-Situation für beide Parteien. Wer Kunden sucht, findet Sie auf Google Shopping. Holen Sie den kaufwilligen Kunden dort ab, wo der Nutzer nach Angeboten sucht.

BEREICHE

SCHLÜSSIGEN KONZEPTION, ANALYSE, STRATEGIEENTWICKLUNG & ZIELSETZUNG

Bereiche des Google Shoppings

Google Shopping bietet unterschiedliche Formen der Werbemöglichkeiten an. Sie können wählen zwischen smarten Shopping Ads, Showcase Ads, Product Listing Ads oder Anzeigen mit lokalem Inventar. Um eine erfolgreiche Google Shopping Kampagne zu erstellen, sollten dazu die Schritte von der Kampagnen-Strategieentwicklung, über das Kampagnen-Set-up bis hin zur Kampagnenkontrolle eingehalten werden.

Beratung, Analysen & Strategie

Die SEOMATIK hat bereits viele erfolgreiche Google Shopping-Maßnahmen geplant, umgesetzt und betreut. Deshalb besteht unser Know-how nicht nur aus Theoriewissen, sondern auch aus praxisbezogenen Kundenlösungen. Dieses Wissen möchten wir nicht nur für uns behalten, sondern wir teilen unseren Blickwinkel mit unseren Kunden und legen großen Wert auf eine transparente Arbeitsweise. Auf Grundlage einer ausführlichen Beratung und eine detaillierte Analyse, entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Strategien, die genau zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Produkten passen.

Strategieentwicklung

Ohne eine gut geplante Strategie kann Ihr Google Shopping nicht von Erfolg sein. Welche Anzeigenformate eignen sich für Ihr Unternehmen? Welche Produkte sollen nur lokal beworben werden? Wie viel sollte Ihnen ein Klick auf Ihre Anzeige wert sein? Und welche Absatzländer kommen für Sie in Frage? Erst wenn diese Fragen geklärt sind und daraus eine fundierte Strategie entwickelt wurde, kann Ihre Google Shopping Kampagne wirkungsvoll umgesetzt werden.

Zielsetzung von Google Shopping

Was können Sie sich von dem Einsatz von Google Shopping versprechen? Ganz einfach:  Sie erreichen eine größere Sichtbarkeit, verbunden mit einer höheren Reichweite. Mit Anzeigen bei Google Shopping werden Sie von mehr Kunden gefunden. Doch nicht nur das. Sie gewinnen nicht nur mehr Kunden für sich, sondern animieren diese auch zu einem Kauf und leiten sie zu Ihrem Online-Shop weiter. Mehr Kunden bedeutet auch, dass mehr Produkte verkauft werden können. Das hat zur Folge, dass Ihr Umsatz steigt und Ihr Unternehmenserfolg langfristig wächst.

Vorteile von Google Shopping

Egal, ob auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone. Google Shopping funktioniert auf allen Endgeräten und ist überall einsetzbar. Dadurch entsteht die Chance einer enorm großen Reichweite für Ihr Unternehmen im Online-Business.
Google Shopping bringt Ihnen nicht nur mehr Besucher auf die Webseite, sie profitieren dabei auch von qualifizierten Leads. Was bedeutet das? Kunden, die aufgrund einer Google Shopping Anzeige zu Ihrer Webseite gelangen, haben eine Kaufabsicht und haben sich in dem Vergleichsportal bewusst für den Klick auf Ihre Anzeige entschieden. Das können Sie fördern, indem Sie Ihre Produkte ansprechend präsentieren und die Anzeigen mit aussagekräftigen Produktinformationen bereichern. Somit können Sie die Kaufentscheidung des Kunden beeinflussen. Klickt der Kunde nun auf die Google Shopping Anzeige, hat er sich bereits mit Ihrem Produkt auseinandergesetzt. Er sieht zum Beispiel das Produktbild und den dazugehörigen Produktpreis und weiß, was ihn erwartet. Klickt der Käufer die Anzeige an, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Kunde das Produkt auch kaufen möchte. Der Erfolg Ihrer Kampagnen lässt sich mit konkreten Kennzahlen messen, sodass Sie unmittelbar einen Einblick darüber erhalten, welche Produkte besonders gefragt sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass Kampagnen sich bei Google Shopping einfach verwalten lassen und die Kosten steuerbar sind. Google Shopping ist so einfach und doch effizient, wenn es richtig eingesetzt wird. Damit Ihr Google Shopping profitabel wird, steht SEOMATIK Ihnen mit fundiertem Expertenwissen zur Seite.

Wie Google Shopping funktioniert

Google Shopping ist ein Vergleichsportal, das für den Nutzer vollkommen kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Das Vorgehen bei Google ist Folgendes: Käufer suchen in der Suchmaschine Google nach Produkten. Verkäufer bewerben ihre Produkte mit Anzeigen, die dann zu ihrem Online-Shop weiterführen. Die Anzeigen bestehen aus standardisierten Daten, die aus dem Online-Shop des Anbieters für Google Shopping freigegeben werden. Bei Google Shopping treffen also Angebot und Nachfrage für Produkte aufeinander. Google Shopping bietet die Plattform für den Austausch zwischen Käufer und Verkäufer.

Auktionsverfahren

Das Auktionsverfahren beinhaltet zwei wesentliche Bereiche. Liegt eine Suchanfrage eines Nutzers vor, wird zuerst geprüft, welche Anzeigen zu der Suchanfrage passen. Im nächsten Schritt werden dann die Anzeigen gefiltert, die dem Nutzer nicht angezeigt werden, da sie zum Beispiel für ein anderes Absatzland bestimmt sind.
Aus den möglichen Anzeigen ermittelt Google dann die Platzierung der Anzeigen. Nicht alle Anzeigen können auf den populären Anzeigeplätzen platziert werden. Deswegen entscheidet die Höhe des Gebots, der Qualitätsfaktor und die Übereinstimmung mit den Suchbegriffen die Platzierung der Ads. Für jede Suchanfrage bei Google Shopping findet eine neue Auktion statt. Deshalb sind Anzeigen nicht statisch auf nur einem Platz positioniert, sondern verändern ihre Platzierung.

Abrechnung via Cost per Click

Anzeigen bei Google Shopping werden via Cost per Click abgerechnet. Das bedeutet, dass pro Klick auf eine Anzeige ein bestimmter Betrag gezahlt werden muss. Die Schaltung der Anzeigen bleibt solange kostenfrei, bis ein Kunde auf die Anzeige klickt. Wie viel dem Werbetreibenden ein Klick auf seine Anzeige wert ist, legt er selbst mit dem maximalen Cost per Click-Betrag fest. Im AdWords-Konto hinterlegt der Werbetreibende dann seine Zahlungsmethoden. Der Vorteil bei der Abrechnung besteht darin, dass Anzeigen, die vom Nutzer nicht gesehen werden oder nicht zu einem potenziellen Kauf führen, keine Kosten verursachen.

Qualitätsfaktor

Entscheidet nur die Höhe Ihres Gebots für die Kampagne, wie Ihre Anzeige platziert wird? Nein, denn auch der Qualitätsfaktor spielt bei der Platzierung eine entscheidende Rolle. Google schätzt die Qualität der Anzeigen und Zielseiten sowie die Relevanz der Produkte für die Suchanfrage des Nutzers ein. Haben Sie einen hohen Qualitätsfaktor, bedeutet das, dass Ihre Anzeigen für Kunden relevant und qualitativ hochwertig sind. Der Qualitätsfaktor nimmt nicht nur Einfluss darauf, wie Ihre Anzeigen bei Google Shopping platziert werden, sondern auch auf die Kosten pro Klick. Ermittelt wird der Qualitätsfaktor mit der Klickwahrscheinlich, die mit Kennzahlen belegt werden kann, sowie mit der Anzeigenrelevanz, die sich aus der Übereinstimmung mit den Suchanfragen des Nutzers ergibt.

Wie sich Kundenbewertungen auf Google Shopping auswirken

Es gibt unterschiedliche Faktoren, die die Kaufentscheidungen eines Nutzers beeinflussen. Unzweifelhaft spielen dabei der Preis und die Qualität der gegebenen Produktinformationen eine wichtige Rolle. Der Preis, das Produktbild und eine seriös wirkende Produktbeschreibung ziehen die erste Aufmerksamkeit auf sich. Ob der Kunde sich dann auch tatsächlich für Ihr Produkt entscheidet, hängt dann aber oft von den Kundenbewertungen ab. Welche Erfahrungen haben andere Käufer mit dem Produkt gemacht? Wie würden diese das Produkt bewerten? Für den Kunden werden diese Bewertungen symbolisch mit fünf möglichen Sternen angezeigt. Zudem können die Bewertungskommentare anderer Kunden gelesen werden. Produkte, die eine bessere Bewertung vorweisen, schneiden bei den Kunden in der Regel besser ab und beeinflussen die Kaufentscheidungen, da es sich dabei um ehrliche, vertrauensvolle Einschätzungen handelt.

Voraussetzungen für Google Shopping

Damit auch Sie Google Shopping nutzen können, müssen gewisse Voraussetzungen als Anbieter erfüllt werden. Dazu gehören unter anderem das Erstellen eines Google AdWords Accounts sowie das Erstellen eines Google Merchant Accounts. Zudem behält sich Google bestimmte Richtlinien vor. So dürfen bei Google Shopping nur physische Produkte und keine Dienstleistungen angeboten werden. Es soll sich ausschließlich um ein Vergleichsportal für Produkte handeln. Zudem prüft Google, ob alle Angaben vollständig und vor allem korrekt sind, damit Kunden nicht in die Irre geführt werden.

Google AdWords Account

Falls bisher noch kein Google AdWords Account vorliegt, sollte dieser im ersten Schritt erstellt werden, damit weitere Funktion des Google Shoppings überhaupt möglich sind. Der Google AdWord Account dient dann im Anschluss daran, Ihre Produktanzeigen bei Google Shopping zu schalten.

Google Merchant Account

Im Google Merchant Account werden alle relevanten Informationen zum Händler und zu den Produkten hinterlegt. Der Google Merchant Account dient also als Datenbasis, auf die die Google Shopping Ads dann später zurückgreifen können. Nur, wenn beide Accounts vorliegen, kann Google Shopping verwendet werden.

Anforderung an den Datenfeed

Google legt die Informationen, die in einen Datenfeed gehören, eindeutig fest. Es gibt dazu klare Vorgaben, die eingehalten werden müssen, da bei einem Verstoß gegen die Richtlinien Ihr Merchant Account für Google Shopping gesperrt werden könnte. Wozu dienen die Informationen in einem Datenfeed? Zum einen, damit die Daten überhaupt für die Anzeigen genutzt werden können. Zum anderen werden die Informationen dann auch dem Kunden in seiner Suche angezeigt. Ein vollständiger Datenfeed beinhaltet einige Aspekte. Dazu gehört die Produktbezeichnung, der Preis, die Verfügbarkeit, die Produktbeschreibung, ein Produktbild sowie eine eindeutige Artikelnummer, damit Produkte eindeutig identifizierbar sind. Außerdem ist zu bedenken, in welchem Land die Produkte verkauft werden, damit die jeweiligen Regelungen des Landes geprüft werden können. Welche Produkte dürfen in dem Land vertrieben werden? Welche Produkte sind für den Verkauf in dem Land verboten? Bei Google Shopping dürfen nur Produkte angeboten werden, die sowohl im Land legal erworben werden können als auch den Google Richtlinien entsprechen. Eine weitere Anforderung wird an die Aktualität des Datenfeeds gestellt. Sind alle Information auf dem aktuellen Stand? Sind die angebotenen Produkte auch aktuell vorrätig? Dazu sollte der Datenfeed täglich aktualisiert werden, damit Kunden korrekt informiert werden.

Landingpage-Optimierung

Was ist eine Landingpage? Eine Landingpage ist die Seite, auf die ein Nutzer gelangt, nachdem er Ihre Anzeige bei Google angeklickt hat. Was ist das Ziel einer Landingpage? Mit dieser Zielseite wollen Sie den Nutzer möglichst lange in Ihrem Online-Shop halten und verschiedene Produkte aus Ihrem Shop präsentieren, die den Kunden zu weiteren Kaufentscheidungen animieren sollen. Warum sollten Sie auf der Landingpage auch noch weitere Produkte aus Ihrem Sortiment anbieten? Weil Sie dadurch den Kunden in Ihrem Shop halten und verhindern wollen, dass der Kunde zur Google-Suche zurückkehrt und damit die Gefahr besteht, dass der Kunde nicht wieder zu Ihrer Seite zurückkommt, sondern stattdessen auf ein Konkurrenzprodukt in der Google-Suche zurückgreift. Das Ziel ist es also, wenn Sie es bereits geschafft haben, dass der Kunde sich für den Klick auf Ihre Anzeige entschieden hat, den Kunden dann auch zu halten und nicht im letzten Moment zu verlieren. Ist es dann die beste Möglichkeit, einfach die komplette Shop-Seite zu optimieren? Nicht unbedingt, denn es ist zu bedenken, wie Kunden auf Ihre Webseite gelangen. Nicht alle Kunden nehmen den Weg über die Google Shopping Anzeigen. Es wird sicherlich auch andere Kunden geben, die direkt auf Ihre Webseite stoßen. Diese beiden Wege haben unterschiedliche Startpunkte und die Kunden damit auch verschiedene Anforderungen. Kunden, die über Google Shopping zu Ihnen gelangen, interessieren sich vorwiegend für die Produkte, die sie in der Anzeige gefunden haben. Andere Kunden haben dagegen einen anderen Fokus auf Ihr Produktsortiment. Deswegen werden Landingpages erstellt, die für den Nutzer schlüssig und ansprechend gestaltet werden, damit aus Web-Nutzern auch Kunden werden.

Die Schritte zum erfolgreichen Google Shopping

Google Shopping ist ein einfaches Verfahren, das relativ unproblematisch abläuft, wenn die empfohlenen Schritte Step by Step eingehalten werden. Bis zur fertigen Kampagne werden dazu sechs Arbeitsschritte durchlaufen, die zum Erfolg des Google Shoppings führen.

Erstellung und Konfiguration eines Google Ads-Kontos

Um Google Shopping nutzen zu können, muss im ersten Schritt ein Google Ads-Konto erstellt und eingerichtet werden. Die Registrierung dazu verläuft schnell und unkompliziert.

Erstellung eines Google Merchant Kontos

Im Merchant Konto hinterlassen Sie für Google alle relevanten Unternehmensinformationen und nehmen weitere Einstellung für Ihren Account vor. So geben Sie Auskunft über Ihren Shop-Namen, die dazugehörige URL der Webseite und das Land des Unternehmens. Optional können zusätzlich noch die Geschäftsadresse sowie der Kundenservicekontakt ergänzt werden. Außerdem werden hier die Informationen zu Steuern und zum Versand vervollständigt. Welcher Versandpreis kommt für den Kunden hinzu? Welcher Versanddienst wird genutzt? In welcher Währung wird gezahlt und welche Länder werden beliefert?

Bestätigung der Shop-URL

Warum muss zunächst die Shop-URL bestätigt werden, um weiter fortfahren zu können? Weil Sie sich damit als Besitzer der Webseite sowie des verknüpften Merchant Kontos ausweisen. Ist das erfolgt, kann Google die Inhalte Ihrer Webseite dem Merchant Konto zuordnen und eine Verknüpfung herstellen. Mit der Bestätigung der URL beanspruchen Sie dann auch gleichzeitig die URL für einen gewissen Zeitraum. Damit können Sie in dieser Zeit Ansprüche auf Ihre reservierte Webseite erheben.

Bereitstellung der Produktdaten über Feeds

Um Google Shopping nutzen zu können, benötigt Google alle relevanten Informationen zu den Produkten, die mittels Shopping-Kampagnen beworben werden. Diese Produktinformationen werden an Google in sogenannten Datenfeeds übermittelt. Google überprüft dann, ob die Angaben vollständig und korrekt vorliegen. Der Datenfeed muss bestimmte Produktinformationen enthalten: Eine eindeutige Artikelnummer, einen präzisen Artikelname, der alle wichtigen Produktmerkmale wie zum Beispiel die Farbe beinhaltet, eine kurze Artikelbeschreibung, den Markennamen, einen Artikelpreis und die Verfügbarkeit sowie den Produktseiten-Link, damit die Kunden dann auch zu Ihrem Online-Shop weitergeleitet werden können.

Verknüpfung von Google Ads mit dem Merchant-Center

Bevor eine neue Kampagne erstellt werden kann, wird das Merchant-Center mit dem Google Ads-Konto verknüpft. Dadurch ist es dann möglich, dass Shopping-Kampagnen auf die Produktdaten zurückgreifen können, die Sie im Merchant-Center zur Verfügung gestellt haben. Wenn eine Verknüpfung dann vorliegt, kann eine Interaktion zwischen den beiden Konten stattfinden, wobei die benötigten Informationen aus dem jeweils gegenüberliegenden Konto eingeholt werden.

Erstellung von Google-Shopping-Kampagnen

Im letzten Schritt kommen wir dann zu der eigentlichen Erstellung Ihrer Shopping-Kampagne. Dazu werden einige Einstellungen vorgenommen, die Ihre Kampagne genauer definieren. Sie legen unter anderem einen Namen für die Kampagne fest und konfigurieren weitere gewünschte Einstellungen. Ist das erfolgt, kann Ihre Kampagne schließlich an den Start gehen.

Absatzland

Google Shopping ist mittlerweile in vielen Ländern verfügbar. Dazu zählen: Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweiz, Schweden, Spanien, Tschechien, Türkei, Russland und USA. Unter dem Punkt Absatzland kann dann eingestellt werden, in welchem Zielland die beworbenen Produkte der Kampagne verkauft werden sollen. Dadurch kann ein Filter angewandt werden, der die Produkte nach den Zielländern trennt.

Inventarfilter

Mit dem Inventarfilter werden die Produkte gefiltert, die mit der Google Shopping Kampagne beworben werden. In der Regel sind alle Produkte aus dem Online-Shop in der Kampagne enthalten. Handelt es sich allerdings nur um lokal verfügbare Produkte, sollten diese für den Kunden als solche gekennzeichnet werden.

Standorte

Welche Regionen oder Städte sollen von der Kampagne eingeschlossen werden?  Unter Standorte können die Gebiete gewählt werden, in denen die Google Shopping Kampagne gezeigt werden soll.

Gebotsstrategie

Welche Gebotsstrategie soll Ihre Kampagne nutzen? Standartmäßig ist hier die Einstellung „Ich lege meine Gebote für Klicks manuell fest.“ bereits eingestellt, was wir Ihnen empfehlen. Damit können Sie dann im nächsten Schritt die maximalen Kosten pro Klick festlegen.

Standardgebot

Wie viel wollen Sie maximal für einen Klick auf die Anzeige zahlen? Unter dem Reiter Standartgebot können Sie Ihr maximales Cost-per-Click-Gebot eingeben.

Anzeigenformate bei Google Shopping

Eine Werbeanzeige ist nicht gleich einer Werbeanzeige. Vor allem nicht bei Google Shopping. Auf den ersten Blick sehen viele Anzeigen gleich aus, dennoch unterscheiden sie sich vom Inhalt, Aufbau und Funktion.  Sie alle haben aber gemeinsam, dass sie bezahlte Werbeformate sind.

Standardanzeige

Kaufwillige Kunden, die online nach Produkten, zum Beispiel nach einem Fahrrad, suchen, nutzen oft die Suchmaschine Google, um einen ersten Überblick über das aktuelle Angebot zu erhalten. Dazu hat Google ein spezielles Feature eingerichtet, das es dem Kunden ermöglicht, schnelle Ergebnisse zu seiner Suche zu finden, den Google Shopping Tab. In diesen Anzeigen kann der Kunde dann zum Beispiel die angebotenen Fahrräder miteinander vergleichen und die Online-Shops nach Produkten durchstöbern. Diese Anzeigen beinhalten in der Regel die Produktbezeichnung, ein ansprechendes Produktbild, den aktuellen Preis und eine Sternebewertung anhand anderer Kundenmeinungen. Mit der Standardanzeige liegt die komplette Kontrolle über die Kampagne in Ihrer Hand.

Smarte Shopping Ads

Smarte Shopping Ads sehen aus wie gewöhnliche Shopping Ads, aber sie sind intelligent. Sie kombinieren gewöhnliche Shopping Ads mit dem Remarketing und sind dabei vollkommen automatisiert. Die Anzeigen werden nicht nur auf Werbeplätzen bei Google Shopping publiziert, sondern auch im Google Display-Netzwerk, auf YouTube und bei Gmail. Sie überlassen dabei Google die Shopping-Kampagne und deren Maßnahmen. Die volle Automatisierung bedeutet, dass Google User Signale lernt und das Gelernte direkt wieder anwendet. Der Algorithmus lernt, den Kunden besser zu verstehen, seine Signale zu erkennen und auf den Nutzer einzugehen. Je mehr Erfahrung dieser Algorithmus sammelt, desto besser kennt Google den Kunden und umso besser werden die smarten Shopping Ads dann auf den Werbeplätzen platziert. Die Werbemaßnahmen gehen über Google Shopping hinaus, um den Kunden bestmöglich zu erreichen. Sucht ein Kunde bei Google Shopping nach einem bestimmten Produkt, geht dann auf einen Online-Shop, aber bricht die Kaufaktion wieder ab, lernt Google dieses User Signale zu verstehen. Die Verknüpfung zum Remarketing tritt nun ein. Der Nutzer bewegt sich weiter durch das Internet. Dabei werden ihm dann immer wieder auf unterschiedlichen Werbeplätzen genau die Google Shopping Ad wieder eingespielt. Das Ziel dahinter soll sein, dass der potenzielle Kunde sich wieder an das Produkt erinnert und einen Kauf tätigt. Welche Vorteile hat es? Google kennt seine eigene Plattform selbst am besten und weiß, was funktioniert. Mit Google Shopping Ads läuft Ihre Werbe-Kampagne ganz automatisch über Google. Seien auch Sie smart und nutzen Sie Smarte Shopping Ads für Ihre Produkte und Marken.

Showcase Ads

Was kann man sich unter Showcase Ads vorstellen? Showcase Ads sind digitale Schaukästen, bei denen nicht nur ein einzelnes Produkt beworben wird, sondern ein Gesamtpaket aus mehreren ähnlichen Produkten oder einer Marke mit zusätzlichen Informationen zur Produktkategorie. Stellen wir uns das ganze in der Offline-Welt vor. Sie wollen neue Schuhe kaufen. Sie wissen, dass Sie neue Schuhe brauchen, aber es steht noch nicht genau fest, welche Art von Schuh es sein soll. Also schauen Sie beim Schuhladen vorbei und lassen sich zunächst einmal vom Schaufenster inspirieren, was es aktuell für Trends gibt. Showcase Ads bietet das Gleiche in der digitalen Form an. Sie bieten Inspirationen und Anregungen für die noch sehr allgemein verfassten Suchanfragen des Kunden. Sie wissen, was sie wollen, aber eben doch noch nicht so genau. Anders als bei Produktanzeigen werden hier nicht nur einzelne Produkte beworben, sondern ganze Produktgruppen. Das bedeutet, dass mehrere Produkte oder ganze Marken zu Gruppen zusammengeführt und als Einheit präsentiert werden. Zur allgemeinen Suchanfrage des Kunden werden Showcase Ads geschaltet, die sich bei einem Klick auf die Anzeige weiter auffächern und weitere Artikel anzeigen. Bei Showcase Ads wird in der Regel nicht pro Klick bezahlt, sondern erst bei einer weiteren Interaktion innerhalb der Anzeige, zum Beispiel, wenn der Nutzer auf ein konkretes Produkt klickt. Dabei setzt man nicht wie bei Produktanzeigen auf einzelne Produktbilder, sondern auf Lifestylebilder, die die Produkte in Szene setzen. Unterstützen Sie den Kunden bei seiner Suche. Denn allgemeine Suchanfragen bedeuten, dass der Kunde sich noch nicht endgültig für eine Marke entschieden hat. Deshalb sind Kunden in diesem Stadium noch sehr beeinflussbar. Nutzen Sie mit Showcase Ads diese Möglichkeit, mehr Traffic auf Ihre Webseite zu lenken und den Kunden zu Ihrer Webseite zu begleiten.

Product Listing Ads (PLA)

Product Listing Ads oder auch kurz PLA sind Anzeigen, die auf der rechten Seite der Ergebnisseiten der Google Suche angezeigt werden. Sie beinhalten ein Produktbild, die Produktbeschreibung, die Bewertung und den jeweiligen Anbieter. Sie sollen dem Nutzer passend zu seiner Suchanfrage nützliche Alternativen vorschlagen und ihm so eine schnelle Suche mit direktem Preisvergleich ermöglichen.

Anzeigen mit lokalem Inventar

Denken Sie lokal! Wo sind sie? Und wo ist der potenzielle Kunde? Bielefeld? Köln? Berlin? Sprechen Sie mit diesen Anzeigen die lokalen Kunden vor Ort an. Präsentieren Sie den Kunden Ihr Ladengeschäft vor Ort und profitieren Sie von der lokalen Nähe. Die Kombination macht es aus. Sie haben nicht nur einen Online-Shop, sondern auch ein lokales Ladengeschäft? Animieren Sie Kunden dazu, auch im stationären Handel einzukaufen. Sucht ein Kunde zum Beispiel ein bestimmtes Produkt im Internet und möchte dieses sofort erwerben, machen Anzeigen mit lokalem Inventar es möglich. Hier präsentieren Sie sich dem Kunden nicht nur als Online-Shop, sondern hinterlegen auch direkt Ihre lokalen Shop-Daten bzw. signalisieren dem Kunden sogar unmittelbar, dass der gesuchte Artikel vor Ort vorrätig und somit sofort verfügbar ist. Damit kurbeln Sie nicht nur den Umsatz in Ihrem Online-Shop an, sondern Sie holen die Kunden auch direkt in das Ladengeschäft vor Ort.

Google Shopping Erfolg vom Set-up bis zur Kontrolle

Auch wenn die Shopping-Kampagne nun erstellt ist, ist die Arbeit im Google Shopping Bereich noch nicht beendet. Denn nach dem Set-up ist vor der Erfolgskontrolle und vor der Optimierung. Behalten Sie Ihre Kunden mit dem Tracking im Blick und beobachten Sie das User-Verhalten in Ihrer Online-Shopping-Kampagne, damit Ihre Kampagnen immer weiter verbessert werden können.

Google Shopping und SEO

Auch wenn Google Shopping Anzeigen nicht direkt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die damit verbundene Platzierung in den Suchmaschinen beeinflussen darf, können Maßnahmen im Google Shopping trotzdem die Platzierung im Ranking bei Google beeinflussen. Das liegt daran, dass Ihre Webseite durch die Anzeigen mehr Traffic bekommen kann. Dadurch wird Ihre Webseite von Google dann als besser bewertet wahrgenommen, was sich dann wiederum indirekt auf die Platzierung in der Suchmaschine Google auswirken kann.

Optimierung

Zuerst überprüfen wir mit dem Conversion-Tracking, ob Ihre Shopping Kampagnen funktionieren. Ist das nicht der Fall, können noch einige Optimierungen vorgenommen werden. Sind die Produkte noch aktuell aufgeführt? Sind die Produktfotos ansprechend gestaltet und im richtigen Dateiformat für den Nutzer? Sind die Produktbezeichnungen korrekt und aussagekräftig, damit der Kunde weiß, was ihn erwartet? Und haben sich die Anzeigeformate für die Produkte bewährt? Liegt hier noch Optimierungspotenzial vor, sollte zunächst an diesen Stellschrauben gedreht werden, um das Beste aus Ihren Shopping Kampagnen raus zu holen.

Conversion-Tracking

Bringt Ihre Shopping-Kampagne auch die gewünschte Conversion mit sich? Denn das sollte das Ziel Ihrer Maßnahmen sein. Um dies zu überprüfen, gibt Google Analytics Ihnen die benötigten Informationen. So lassen sich Ihre Verkaufsdaten beobachten und bewerten. Damit können Sie überprüfen, ob Ihre Google Shopping Anzeigen wirken. Mit dem Tracking wird das Benutzerverhalten des Kunden analysiert. Kauft der Kunde das Produkt aus der Google Shopping Anzeige oder findet eine andere Conversion über den Link der Anzeige statt?

Permanente Betreuung

Wir begleiten Ihren Weg durch das Google Shopping Umfeld von dem ersten Schritt an bis zum erzielten Erfolg. Beratung, Planung, Umsetzung und Kontrolle. Für uns verdienen alle Schritte die gleiche Aufmerksamkeit. Deshalb begleitet SEOMATIK Sie permanent und unterstützt Sie bei Ihrem Vorhaben.

Warum SEOMATIK für Ihr Google Shopping?

Google Shopping lebt von dem Austausch zwischen Anbietern und Kunden. Auch wir verfolgen einen offenen und direkten Austausch mit unseren Kunden durch eine transparente Arbeitsweise. Bei der SEOMATIK wird Zusammenarbeit großgeschrieben. Deswegen erklären wir Ihnen jeden unserer Schritte, damit Sie als Kunde jederzeit Kenntnisse über den aktuellen Status Ihrer Kampagne haben und die durchgeführten Maßnahmen nachvollziehen können. Gemeinsam mit unseren Kunden ziehen wir an einem Strang. Das zeichnet uns als seriöse Online-Marketing-Agentur aus. So kommen wir gemeinsam ans Ziel, kurz-, mittel- oder langfristige Erfolge zu erreichen. Wir setzen Ihr Werbebudget sinnvoll ein und kennen die besten Tipps und Tricks, damit Ihr Google Shopping effizient abläuft, denn wir greifen dabei auf die nötigen Erfahrungen zurück. Als zertifizierte Google Partner Agentur gewährleisten wir, dass wir fachlich immer auf dem neuesten Stand sind. SEOMATIK hat bereits viele erfolgreiche Google Shopping Kampagnen durchgeführt und steht voller Elan für die nächste Google Shopping Kampagne zur Verfügung. Ihre Kampagne wartet schon auf Sie! Warum unnötig Zeit und Geld verschwenden, wenn SEOMATIK Ihnen kompetent weiterhelfen kann? Überlassen Sie uns Ihr Google Shopping, sodass Sie sich voll und ganz auf Ihr Business konzentrieren können. Lassen Sie uns Hand in Hand arbeiten, damit wie gemeinsam die besten Kundenlösungen für Sie umsetzen können. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Ersttermin.

GUT ZU WISSEN

Häufigsten Fragen zu
Google Shopping

Google Shopping ist eine Suchmaschine bzw. ein Vergleichsportal für Produkte im Online-Handel. Anbieter können auf dieser Plattform Anzeigen mit ihren Produkten schalten, um so mehr Kunden zu erreichen, diese auf die eigene Webseite zu lenken und Produkte zu verkaufen.

Google Shopping hat folgende Vorteile:

  • Sie profitieren von einer großen Reichweite.
  • Sie profitieren von qualifizierten Leads zu Ihrem Online-Shop.
  • Die Kaufabsicht der Kunden kann für Ihren Erfolg genutzt werden.
  • Produkte werden ansprechend im passenden Umfeld präsentiert.
  • Der Erfolg ist mit Kennzahlen messbar.
  • Kampagnen sind einfach in der Verwaltung und Kosten steuerbar.
  • Einfache Handhabung und dennoch sehr effizient.

Google Shopping nutzt das Pay per Click-Abrechnungsverfahren. Das bedeutet, dass das Schalten einer Anzeige zunächst kostenfrei bleibt. Klickt ein Nutzer aber auf die Anzeige und wird so zu einer Webseite weitergeleitet, entstehen pro Klick vorher definierte Kosten für den Werbetreibenden. Den maximalen Betrag, den Sie bereit sind für einen Klick zu zahlen, können Sie selbst bestimmen. Je höher Sie diesen Betrag ansetzen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Anzeige eine gute Platzierung in der Suchmaschine erhält.

Fragen Sie uns gerne unverbindliche nach einem Angebot für IHR Vorhaben.

DARUM

DARUM MIT SEOMATIK

Agentur Vector

Technologischer Vorsprung

Keine andere SEO AGENTUR in Berlin oder Deutschland arbeitet mit einer derart ausgefeilten technologischen Infrastruktur wie die SEOMATIK. Wir setzen nicht nur auf die besten Tools, sondern … auf viel viel mehr. Erfahren Sie mehr dazu in einem unverbindlichen Termin mit uns.

Agentur Vector

Vollkommene Transparanz

Wir haben nichts zu verheimlichen. SEOMATIK setzt auf die gemeinsame strategische Entwicklung zusammen mit dem Kunden. Deshalb bauen wir auf vollkommene, gegenseitige Transparenz.

Agentur Vector

Herausragende Erfahrung

Langjährige Erfahrung als Unternehmen aber auch bei jedem einzelnen Mitarbeiter führen dazu, dass Fehler vermieden und Chancen für den Kunden konsequent aufgedeckt werden. Erfahrung ist nichts etwas Altes, sondern der Grundstock für etwas erfolgreich Neues.

Agentur Vector

Offene Kommunikation

Politische Kommunikation ist nicht in unserer DNA. Wir sprechen Klartext. Nur so kann man zusammen auf Dauer Chancen aufdecken und erfolgreich ein. Anders wollen wir nicht arbeiten. Eben immer klar fokussiert auf den Erfolg.

Agentur Vector

Exzellente Mitarbeiter

Ja wir bilden aus. Ja wir bilden uns fort. Aber jedes unserer Teammitglieder ist selbst in der Lage, sogar Mitarbeiter anderer SEO Agenturen noch entscheidend fortbilden zu können. Eben nicht nur gut, sondern exzellent.

Agentur Vector

Wirtschaftlichkeit im Fokus

Wie keine andere Agentur in Deutschland haben wir stets den ROI unseres Kunden im Fokus. Online Marketing macht nur dann Sinn, wenn ‚hinten‘ mehr rauskommt als ‚vorne‘ reingesteckt wird. Wir denken jederzeit an die Wirtschaftlichkeit für unsere Kunden. Was sich nicht rechnet wird nicht gemacht. Unsere Kunden wissen das. Eine Fluktuation von unter 1% spricht hierbei eine deutliche Sprache!

STANDORTE

Auch wenn wir jeden unserer Kunden anbieten, Termine und inhaltliche Abstimmungen bei sich vor Ort zu vereinbaren. Gerne laden wir unseren Kunden auch zu uns in die Standorte ein. Hier können Sie gerne unserer Experten persönlich kennenlernen und sich ein Bild von unserer täglichen Arbeit für unsere Kunden machen. Stimmen Sie gerne einen entsprechenden Termin mit uns ab und kommen Sie uns besuchen. Hier finden Sie uns:

KONTAKT

Schreiben Sie uns
oder rufen Sie an

Erfolg kann ganz einfach sein und ist oft nur die richtige Entscheidung im richtigen Moment. Entscheiden Sie sich für einen unverbindlichen Erstkontakt mit der Online Marketing Agentur SEOMATIK und lassen Sie und über die Möglichkeiten für Ihre Webseiten und Ihr Unternehmen sprechen. Bereuen kann es nur der, der es nicht in Anspruch nimmt.

Kostenlose Hotline: 0800 7243 415
E-Mail: anfrage@seomatik.de

    Agentur Stadt
    Kontakt aufnehmen