backlinks

Backlinks

 

Was sind Backlinks?

Der Begriff Backlink kann im allgemeinen Sprachgebrauch mit „Hyperlink“ oder „Link“ gleichgesetzt werden. Links verbinden ein Dokument mit einem anderen, wobei „Dokument“ mit Webseite gleichgesetzt werden kann. Außerdem muss nicht nur eine Webseite mit einer anderen Webseite verbunden werden, sondern es kann auch ein Dokument mit einem Video, Bild oder einer Flash-Animation verbunden werden. Für das eigene Verständnis kann ein Backlink also mit einem Querverweis in der Literatur gleichgesetzt werden. Der einzige Unterschied ist, dass in der Literatur der Mensch das zweite Dokument raussuchen muss, während der Nutzer bei einer Webseite direkt weitergeleitet wird.

Ein Problem mit dem Begriff Backlink taucht allerdings im Bereich SEO auf, denn hier wurde eine neue Unterteilung von Links eingeführt. Link bezeichnet hierbei einen Verweis, der von der eigenen, zu optimierenden Webseite ausgeht und dabei auf eine andere, fremde Webseite hinweist. Der Backlink dagegen bleibt seinem Namen treu und bezeichnet lediglich solche Verweise, die von fremden Webseiten wieder zurück auf die eigene Webseite führen. In diesem Eintrag soll es vorwiegend um diese Backlinks gehen und erklären, warum diese so wichtig für eine Webseite sind.

Ein Punkt, warum Backlinks so wichtig sind, ist der ursprüngliche Grund von Backlinks: Webseiten aus der Isolation holen. Der Google Crawler findet Webseiten, indem er von Webseite zu Webseite springt, hat eine Webseite also keinerlei Backlinks, so wird sie nicht gefunden und somit auch nicht in den Google Index aufgenommen. Auch für den Nutzer ist dies relevant, denn sollte er von einer zur anderen Webseite wechseln wollen, so müsste er ohne Backlinks immer die URL der nächsten Webseite komplett in die Adresszeile eingeben. Heutzutage ist dies eine normale Funktion des Internets, doch früher haben Internetseiten bestimmte Linkverzeichnisse angelegt, nur um dort interessante Webseiten vorzustellen. Dementsprechend ist der Wert heute dahingehend verschoben, dass Backlinks von Google belohnt werden. Da solche Backlinks als eine Art Empfehlung verstanden werden können, ist es folgerichtig, dass je mehr Empfehlungen – Backlinks – eine Webseite hat, desto besser stehen die Chancen im Google Ranking zu steigen. Begrenz wird dies, nichtsdestotrotz von der Qualität der Backlinks, denn wenn nur Webseiten verlinkt sind, die die Suchmaschine als unseriös oder sogar anstößig bewertet hat, so wird dies abgestraft. Natürlich spielen hier noch andere Faktoren eine Rolle, jedoch ist zu verzeichnen, dass eine Webseite mit wenig bis keinen Backlinks noch so gut optimiert sein kann, allerdings trotzdem nicht im Ranking steigen wird. Dieses Prinzip verwenden die meisten Suchmaschinen, so zum Beispiel der Marktführer Google, es gibt lediglich eine russische Suchmaschine, welche dies nicht tut.

 

Struktur eines Backlinks

Backlinks für die eigene Webseite sind schwer sichtbar, denn wie bereits erläutert sind diese Verlinkungen nicht auf der eigenen Webseite zu finden. Dementsprechend ist die Struktur des Backlinks nicht vom Webseitenbetreuer gesteuert, insofern er ihn nicht selbst setzt, entspricht in der Ausführung aber einem Hyperlink. Hauptsächlich werden solche Verlinkungen in HTML geschrieben und haben die folgende Struktur:

<a href=“https://www.seomatik.de“> SEOMATIK </a>

Die URL, welche in den Anführungszeichen angegeben ist, in diesem Fall „https://www.seomatik.de“, wäre die entsprechende Webseite, die aufgerufen wird. Auf der Webseite, welche diese Verlinkung vorgenommen hat, würde allerdings nur „SEOMATIK“ auftauchen und ein Klick auf diesen Anchortext löst die Weiterleitung automatisch aus. Es muss jedoch nicht, wie in diesem Beispiel, reiner Text sein, denn wie bereits erwähnt, gibt es die Möglichkeit den Anchor als Bild, Video oder sogar eine Flash-Animation festzulegen. Eine weitere Einstellung, die der Linksetzer treffen kann, ist, ob die URL in einem neuen Browser-Tab geöffnet wird oder, ob sie dies in dem aktuellen Browser-Tab macht und somit die aktuelle Webseite verlässt. Handelt es sich um einen ausgehenden Link so ist zu präferieren, dass die URL sich in einem neuen Browser-Tab öffnet, denn sonst wird die eigene Webseite verlassen und somit beendet die Webseite selbst den Besuch des Nutzers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wann sollte eine Backlink verwendet werden?

Ein Backlink sollte immer dann gesetzt werden, wenn es vorteilhaft für den Nutzer ist. Außerdem sollte eine Verlinkung immer dann durchgeführt werden, wenn es wünschenswert ist, dass andere Webseiten das Gleiche tun:

  • Zitate oder indirekte Zitate
  • Nähere Informationen die einen Mehrwert liefern

Dabei ist es jedoch wichtig darauf zu achten, dass das Verhältnis zwischen Content und Links nicht zu Gunsten der Links verschoben wird. Für eine positive Bewertung sollte immer mehr Content als Links vorhanden sein. Backlinks auf fremden Seiten zu setzen ist ein Risiko, denn auch wenn es vielleicht themenrelevant ist, so hat Google die meisten Seiten dazu gezwungen, dass sie ihre Qualitätsfilter deutlich strenger gemacht haben. Das hat zur Folge, dass einige Webseiten keine Kommentare mehr zulassen in welchen überhaupt Verlinkungen vorkommen.

 

 

Relevanz von Backlinks für Google

Zu Beginn dieses Eintrags wurde die Relevanz von Backlinks für Google als sehr wichtig eingestuft, allerdings ist zu beobachten, dass sich dies langsam verändert. Die Bedeutung von Backlinks für die Crawler, dass sie von Webseite zu Webseite springen bleibt bestehen, jedoch ist es so, dass die Auswertung der Backlinks sich verändert. Früher war es wichtiger möglichst viele Backlinks zu haben, als dass diese echt und relevant für das Thema der Webseite waren. Heute hat Google das Ziel eine semantische Auswertung der Webseiten vorzunehmen und so eine Suche durchzuführen, welche ohne Backlinks funktioniert, da eine reine Analyse der genutzten Sprache und des Textes durchgeführt wird. Von der Umsetzung dieses Ziels ist Google noch entfernt und so werden Backlinks auch in der nächsten Zeit noch von hoher Bedeutung für die Optimierung von Webseiten sein. Die Quantität von Backlinks wird von Google zwar nicht mehr belohnt, allerdings bestraft der Algorithmus es, wenn die Webseite nirgends verlinkt wird. Soll das Ranking einer Webseite also verbessert werden, so müssen Backlinks vorhanden sein.

 

 

Backlinks erstellen

Um die gewünschten Backlinks für die Webseite zu bekommen gibt es mehrere Möglichkeiten, die von einem sogenannten Linkbuilder durchgeführt werden:

  • Einträge in Webkataloge
  • Bookmark-Dienste
  • Einträge in Artikelverzeichnisse
  • Gastbücher oder Kommentare von fremden Webseiten

Werden die Backlinks auf diese Weise platziert, so muss dies jedoch vorsichtig geschehen, denn es gehen einige Risiken damit einher. Sollte Google feststellen, dass die Webseiten keinen thematischen Bezug zu der eigenen Webseite haben, oder dass die Webseite im Allgemeinen nicht vertrauenswürdig ist, so führt dies zu einer Abwertung im Google Ranking. Eine solche Abstrafung kann auch geschehen, wenn die Verlinkung keinen Mehrwert für den Nutzer bietet. Zusätzlich hat Google in seinen Richtlinien festgehalten, dass keine gekauften Links verwand werden dürfen. Dies ist präventiv gedacht, denn zu Zeiten als dies noch nicht Teil der Richtlinien war, haben viele Webseiten einfach Links gekauft, um somit relativ einfach ihr Google Ranking zu steigern. In der heutigen Zeit von sozialen Netzwerken ist die beste Variante des natürlichen Linkbuildings, wenn der eigene Content so gut ist, dass Nutzer ihn freiwillig und selbstständig in verschiedenen Netzwerken teilen und somit dafür sorgen, dass weitere Nutzer auf diesen Content aufmerksam werden.

 

 

Backlinks entfernen

Sollte ein Backlink für die eigene Webseite auf einer nicht seriösen Webseite vorhanden sein, so kann dies wie bereits erwähnt dazu führen, dass das Google Ranking sinkt und ist somit möglichst zu verhindern. Möchte der Webseitenbetreuer nun dafür sorgen, dass eine solche Verlinkung gelöscht wird, so ist dies einfacher gesagt als getan. Die einzige Möglichkeit den Backlink zu löschen besteht darin, den Webmaster der anderen Webseite zu kontaktieren. Sollte der Webmaster dieser Webseite jedoch nicht auf Anfragen antworten oder schlicht nicht gewillt sein, den Link von der Webseite zu nehmen, so kann dieser nicht dazu gezwungen werden. Soll nichtsdestotrotz verhindert werden, dass dieser Backlink das Google Ranking negativ beeinflusst, so gibt es die Möglichkeit Google das mit Hilfe eines Tools zu melden. Das „Google Disavow Tool“ ist somit eine gute Notlösung für ungewünschte Backlinks.

 

STANDORTE

Auch wenn wir jeden unserer Kunden anbieten, Termine und inhaltliche Abstimmungen bei sich vor Ort zu vereinbaren. Gerne laden wir unseren Kunden auch zu uns in die Standorte ein. Hier können Sie gerne unserer Experten persönlich kennenlernen und sich ein Bild von unserer täglichen Arbeit für unsere Kunden machen. Stimmen Sie gerne einen entsprechenden Termin mit uns ab und kommen Sie uns besuchen. Hier finden Sie uns:

BETREEUNG

SEO Agentur vor Ort

Die besten Online Marketing Agenturen verstecken sich nicht hinter Emails und Briefen, sondern sind direkt beim Kunden vor Ort. Eine seriöse Online Marketing Agentur ist nur dann erfolgreich, wenn Sie die Ziele und Leistungen seiner Kunden sowie dessen Endkunden optimal versteht und in die Optimierung einfließen lässt. Wir betreuen deshalb jeden Kunden direkt vor Ort. Diesen ganz besonderen Service bieten wir u.a. an nachfolgenden Orten (+50 km Umkreis):