Mit Hilfe von Preissuchmaschinen Ihren Traffic steigern

Preissuchmaschinen als Ergänzung zu Suchmaschinenoptimierung

Zusätzlich zur Suchmaschinenoptimierung kann auch die Optimierung für Preissuchmaschinen nützlich sein. Diese sollen Konsumenten bei der Kaufentscheidung helfen und bieten einen Überblick über verschiedene Testberichte und die Nutzermeinungen über das Produkt. Außerdem zeigen sie ein Ranking der die unterschiedlichen Angebote aufzeigt und einen direkten Preisvergleich ermöglicht. Der wichtigste Faktor bei Vergleichsportalen ist der Preis. Dieser ist häufig ausschlaggebend für die Position des Produkts. Jedoch werden auch zunehmend die Kundenbewertungen für die Platzierung wichtiger. Generell entstehen durch die Nutzung von solchen Vergleichsportalen, Preiskämpfe der verschiedenen Unternehmen und es wird immer häufiger eine Reduzierung des Preises durch den Vergleich in den Portalen hervorgerufen.

Nicht für jedes Produkt sind Preissuchmaschinen geeignet

Wie bei vielen anderen Dingen auch, sind Preissuchmaschinen nicht für jedes Angebot gleichermaßen gut geeignet. Als Beispiel für eine eher weniger geeignete Produktkategorie wird häufig Mode genannt. Die meisten Kleidungsstücke oder Accessoires werden nicht nach einem eingehenden Preisvergleich im Internet erworben. Es ist eher ein Prozess, bei dem man verschiedene Modeanbieter im Internet durchforstet und dabei das kauft, was einem spontan gefällt. Im Ladengeschäft geschieht das auf ganz ähnlicher Ebene und Käufe werden häufig aus einem Gefühl heraus gekauft.
Produkte, die in einer Preissuchmaschine häufig verglichen werden, sind aus dem technischen Bereich. Fernseher, Laptops und Smartphones werden dort häufig gesucht, um nach dem besten Angebot auf dem Markt Ausschau zu halten.

Die Preissuchmaschine – ein weiterer Weg, um Traffic zu generieren

Es gibt eine Debatte, die sich damit beschäftigt, ob Preissuchmaschinen normale Suchmaschinen ablösen. Google hat beispielsweise seine Produc Listing Ads und Google Shopping zusammengelegt und bietet nun immer mehr Werbefläche für Unternehmen und dessen Produkte an. Jedoch müssen trotzdem die Top 10 Suchergebnisse gefüllt sein, damit den Nutzern ein breites Angebot gewährleistet ist. Bei Vergleichsportalen bezahlen Sie pro Klick, weshalb Sie sich sicher sein können, dass Ihre Produkte gesehen werden und direkte Erfolge für Sie unmittelbar sichtbar sind. Deshalb fließt heutzutage immer mehr Marketing-Budget in Affliate Marketing, Gutscheinportale und auch in Vergleichsportale.
Solche Vergleichsportale lassen sich super als Ergänzung zur klassischen Suchmaschinenoptimierung sehen, da Kunden häufig mehrere Kontakte benötigen, bis Sie sich zu einem Kauf entschließen. Deshalb ist es für Unternehmen sinnvoll, User über viele unterschiedliche Kanäle zu erreichen und beispielsweise Social-Media-Marketing und Linkbuilding fortzuführen. Zudem ist es empfehlenswert zu messen, über welchen Kanal der meiste Traffic für die eigene Webseite generiert wird und vor allem, welcher Kanal zu einem Kauf des Produkts führt. Hierbei ist zu beachten, dass teilweise eine Kombination aus mehreren Kanälen zu einem Kauf führen kann. Beispielsweise möchte man sich einen neuen Laptop kaufen und sucht zunächst in einer Suchmaschine nach einem geeigneten Modell. Anschließend gibt er den Namen des Produkts bei einer Preissuchmaschine ein, wessen Ergebnis Ihn weiter überzeugt. Daraufhin wird er zurück zur Webseite des Herstellers geleitet und das Wunschprodukt wird erworben, was ein Zusammenspiel von einer klassischen Suchmaschine, wie zum Beispiel Google und einem Vergleichsportal darstellt.
Außerdem sollte man messen, welche Preissuchmaschine für das jeweilige Unternehmen am Besten funktioniert, da nicht jede für jedes Produkt gute Ergebnisse liefert.

Nehmen Sie bei weiteren Fragen oder für weitere Informationen gerne Kontakt zu unserer SEO Agentur auf!

Standorte unserer SEO AgenturBerlin – Bielefeld – Hamburg – Hannover – KölnFrankfurt –  München

422 View